Papiermühlstr. 2-4

Das Objekt liegt im Südosten Leipzigs, im Stadtteil Stötteritz und damit in unmittelbarer Zentrumsnähe. Rund 15.000 Einwohner leben hier auf ca. 4 km² und das ausgesprochen gern. Großzügige Grünanlagen, eine ausgeprägte Infrastruktur und die Nähe zu den Seen geben diesem Wohnumfeld seinen Reiz. Zugleich ist das Gelände der "Alten Messe", welches sich in den letzten Jahren als glaubwürdiger Entwicklungsstandort gemausert hat, in unmittelbarer Umgebung und bietet nicht nur Arbeitsplätze, sondern Ausbildungsmöglichkeiten. Rund um die Automeile sind zudem diverse Einkaufsmöglichkeiten entstanden.

Das Objekt Papiermühlstraße 2-4 wurde um 1891 in der Epoche des Jugendstils errichtet. Die beiden Gebäude besitzen vier Volletagen und sind komplett unterkellert. Im Zuge der Sanierung entstanden im Dachgeschoss neue Wohneinheiten mit Loggien und Blick auf das Völkerschlachtdenkmal. Insgesamt bieten 18 Wohneinheiten hochwertig ausgestattete Räumlichkeiten für ein neues Zuhause. Drei Gewerbeeinheiten, die u.a. Waren des täglichen Bedarfs bieten, sind im Erdgeschoss entstanden.